Ihr CO2-Footprint

Für jeden vierten Büroangestellten ist eine umweltfreundliche Gestaltung von Büroarbeit bzw.  Büroarbeitsplätzen sehr wichtig.

Dies hat eine Umfrage ergeben, die Kyocera Document Solutions beim Marktforschungsinstitut statista in Auftrag gegeben hat. Jedoch:  Nur sechs Prozent der Befragten geben ihrem Arbeitgeber für die Umsetzung entsprechender Maßnahmen die Schulnote „sehr gut“.

Was versteht man unter dem CO2Fußabdruck?

Grob gesagt ist der CO2Fußabdruck die Basis für die Emissionseinsparung. Es handelt sich hierbei um die Menge an CO2-Emissionen, die ein Mensch in einer bestimmten Zeit verursacht.

Dazu zählen folgende Faktoren:

  • bezogene Güter
  • Produktionsmittel und Investitionsgüter
  • Kraftstoffe
  • Transport & Distribution
  • Geschäftsreisen
  • Abfallstoffe
  • Fahrzeuge
  • Strom
  • Kühlung

Aber auch die Punkte Entsorgung, Nutzung, Weiterverarbeitung und Verwertung gehören dazu.

Auf Unternehmensebene ist der CO2-Fußabdruck eine wichtige Maßzahl für die Weiterentwicklung des Nachhaltigkeits-Engagements.

Kennen Sie Ihren eigenen CO2-Fußabdruck?

 

Lassen Sie Ihren CO2-Fußabdruck von uns berechnen und werden Sie klimaneutral!

Mit Lösungen wie dem Kyocera Workflow Manager ermöglichen wir die Digitalisierung besonders papierintensiver Unternehmensprozesse. Auf diese Weise lässt sich nicht nur Papier sparen, sondern auch die Effizienz der Arbeit erhöhen. Darüber hinaus bieten wir im Rahmen unseres Print-Green-Programms unsere Drucker, Multifunktionssysteme sowie unseren Toner klimaneutral an. Ermöglicht wird dies durch eine Investition in drei Klimaschutzprojekte, die mit dem Gold-Standard zertifiziert sind. Über das Print-Green-Programm haben wir bereits über 436.000 Tonnen CO2 einsparen können. Weitere Infos hierzu finden Sie unter www.bmk-online.de/unternehmen/news/print-green-klimaneutral-drucken/.

Wir analysieren kostenlos den CO2 Ausstoß Ihrer Drucker & Kopier-Flotte und erstellen für Sie ein Angebot, was Ihren CO2 Ausstoß neutralisiert und zusätzliche Kosten einspart.

 

10 Wege, Ihr Büro umweltfreundlicher zu gestalten:
  1. Trennungen können gut tun – Punkt eins ist der wohl Einfachste von Allen: Mülltrennung
  2. Glas anstatt Plastik 
  3. Setzt die Stromfresser auf Diät 
  4. Stromsparende Leuchten – es ist so einfach, eine Glühbirne zu ersetzen und eine Stromsparende Lampe ist billig und umweltschonend. Eine LED-Lampe hält länger und verbraucht auch weniger Strom.
  5. Sensoren statt Schalter – kennt ihr das auch, dass man vergisst, das Licht  in der Küche auszuschalten, und wenn der oder die Letzte aus dem Office geht, die ganze Nacht nutzlos Strom gefressen wird? Dafür gibt es eine einfache Lösung: Ersetzt Schalter und Knöpfe durch Bewegungsmelder. Dadurch könnt ihr sichergehen, dass niemand sich drum kümmern muss, das Licht auszuschalten.
  6. Alles ausgeschaltet? – Nach einem langen Tag will man eigentlich nur noch von seinem Schreibtisch weg. Aber Stopp! Hast du alle Geräte ausgeschaltet?
  7. Go Electro! – E-Autos: auch wir setzen zunehmend auf elektrische Autos! Meist sind es aber die kleinen Sachen. Ist es wirklich notwendig, diese Mail auszudrucken? Kann man dieses Formular nicht online ausfüllen? Damit spart ihr nicht nur Papier, sondern auch Tinte und Strom.
  8. Ökostrom 
  9. Verwenden Sie alte Materialien wieder 
  10. Reduzieren Sie Abfall – denn Vermeiden und Vermindern sollte stets vor der Kompensation stehen
  11. Den Kaffeejunkies etwas Gutes tun – anstatt Kaffeekapseln oder Beutel zu kaufen, die mühsam zu entsorgen sind, schaut, dass eure Kaffeejunkies im Office Fairtrade Bio Kaffee trinken um zusätzlich Projekte in den Anbauländern zu unterstützen.

 


Was This Post Helpful:

0 votes, 0 avg. rating

Leave a Comment