Digitaler Rechnungseingang

Vom Posteingang über die Buchhaltung zur Fachabteilung und wieder zurück zur Buchhaltung

Der Rechnungseingang ist ein Bilderbuchbeispiel dafür, wie Unternehmen von der Digitalisierung profitieren können. Denn mittels intelligenter Softwarelösungen lassen sich die mit dem Rechnungseingang verbundenen Workflows digital abbilden. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Rechnungslauf lässt sich deutlich beschleunigen, durch Benachrichtigungsfunktionen werden Mitarbeiter an die Freigabe oder Bearbeitung einer Rechnung automatisch erinnert und auch die Archivierung bzw. spätere Suche wird vereinfacht.

Rund ein Drittel der Unternehmen in Deutschland setzen auf die elektronische Rechnungsabwicklung, Tendenz steigend. 35 Prozent der Rechnungsversender und 40 Prozent der Rechnungsempfänger an, bevorzugen digitale gegenüber der papierhaften Rechnung bevorzugen.
Das zeigt eine Studie des eBusiness-Lotsen Ostbayern, die das Forschungsinstitut ibi research an der Universität Regensburg als Träger eines eBusiness-Lotsens im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt hat.

Dennoch scheint das papierlose Büro ein Wunschbild zu bleibt:

69 Prozent der Unternehmen drucken elektronisch eingegangene Rechnungen zur Weiterbearbeitet auf Papier aus.

Warum ist dies so, wenn doch die Vorteile für einen digitalisierten Rechnungsprozess sprechen?
Viele Unternehmen scheuen vor allem die hohen Investitionskosten, die mit der Umstellung auf DMS- oder ECM-Systeme einhergehen. Die Anschaffungskosten für DMS- oder ECM-Systeme ohne Hardwareausstattung liegen bei rund 1.523 Euro pro Arbeitsplatz.
Hinzu kommt, dass es in vielen mittelständischen Betrieben keine IT-Abteilung gibt, so fühlen sich viele Firmen mit der Anschaffung einer DMS- oder ECM-Lösung überfordert.

Schneller DMS-Einstieg mit dem KYOCERA Workflow Manager

Abhilfe schafft der KYOCERA Workflow Manager. Dieser zeichnet sich durch eine hohe Standardisierung aus. Dazu bietet er vorkonfigurierte Prozesse für die Bereiche Einkauf, Verkauf, Personal und Vertragswesen, die sowohl einzeln als auch kombiniert genutzt werden können. Die Nutzerführung ist zudem intuitiv gehalten, sodass kein großer Schulungsaufwand von Nöten ist, um mit der Software zu arbeiten.

 

 

Mit Workflow Optimierung ins Digitale Office: Welche Vorteile sich hierdurch realisieren lassen sehen Sie hier im Webcast.


Leave a Comment