5 Tipps zur Steigerung der Produktivität im Büro

1. Minimalismus auf dem PC

Alle wichtigen Dokumente werden in der heutigen Zeit digitalisiert und archiviert. Wichtig ist es zu entscheiden, welches Dokument Sie überhaupt noch benötigen und welches nicht. Zudem sollten Sie verschiedene Ordner erstellen, um dann strukturierter und sortierter zu arbeiten. Diese Methode garantiert eine schnellere Suche der Dokumente und einen aufgeräumten PC, so lange dies der Fall ist bleibt der Kopf ebenfalls klar und strukturiert.

2. Postfach entrümpeln

Sie sollten Ihr Postfach immer im Blick haben, sodass keine wichtigen E-Mails verloren bzw. untergehen, zwischen den E-Mails die etwas mehr Zeit haben. Zudem sollten Sie ebenfalls verschiedene Ordnerkategorien erstellen und Ihre E-Mails sortieren. Löschen Sie regelmäßig Ihre E-Mails, die Sie nicht mehr benötigen, damit Sie nicht das Gefühl bekommen überlagert zu werden.

3. Gesundheit im Büro

Erst einmal sollten Sie immer darauf achten genügend zu trinken. Nicht nur während Ihrer Pausenzeit, NEIN auch während der Arbeitszeit. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie jede Stunde lüften für ca.15 Minuten, so kriegen Sie ständig frische Luft und können konzentrierter Arbeiten, da Ihr Gehirn ständig ausreichen mit frischem Sauerstoff versorgt wird. Außerdem ist es wichtig, dass Sie während der Arbeit gesund und ausgewogen essen, so können Sie sich besser auf Ihre Arbeit konzentrieren. Wichtig ist, dass Sie sich ab und zu bewegen, in diesem Falle wären E-Tische sehr praktisch, denn so können Sie Ihren Kreislauf etwas in Schwung bringen. Wenn Sie unsere Formel anwenden:

60 % Sitzen

30% Stehen und

10% Bewegung

steigt die Gehirnleistung um bis zu 20%. Ratsam wäre außerdem auch ein kurzer Spaziergang im Freien.

4. Wohlfühlfaktor im Büro steigern

Um sich am Arbeitsplatz wohlzufühlen, muss auch die Umgebung stimmen. Dies können Sie mit einfachen Grünpflanzen oder Farben schaffen. Durch mehr Grünpflanzen im Büro wird die Leistungskraft um 15 % gesteigert und Sie starten motivierter in den Arbeitsalltag, denn Farben beeinflussen unseren Körper unbewusst. Sie sollten auch dort die richtigen einsetzen, wie z. B. Rot – diese Farbe wirkt sehr aktiv und kann Mitarbeiter in ihrer Arbeit verstärken.

5.  To-Do Liste

Es wird empfohlen zum beginn Ihres Arbeitstages eine To-Do Liste zu erstellen. Sie sollten in Ihrer Liste verschiedene Prioritäten setzen, sodass Sie einen Überblick all Ihrer Aufgaben haben. Fangen Sie erst einmal mit den kleinen Aufgaben an. Durch diese kleineren Erfolge sind Sie motivierter, größere Aufgaben anzufangen und erfolgreich abzuschließen.

 


Was This Post Helpful:

0 votes, 0 avg. rating

Leave a Comment